Die neue Frau hat gleich etwas zu sagen – freie Plätze im FSJ beim DRK

Lena Raubach ist stellvertretende Fachbereichsleiterin der Freiwilligendienste

ERBACH. Gleich mit Antritt ihrer neuen Stelle in der stellvertretenden Fachbereichsleitung der Freiwilligendienste beim Kreisverband des Roten Kreuzes im Odenwaldkreis teilt Sozialarbeiterin Lena Raubach mit, dass es in dieser Abteilung auch jetzt noch freie Stellen für alle jungen Leute gibt, die ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) in der Hilfsorganisation absolvieren möchten. „Der Einstieg ist jederzeit und unkompliziert möglich. Einsatzgebiete sind dann ausgewählte Schulen, Kindergärten oder auch Pflegeeinrichtungen wie Krankenhäuser und Altersheime. Nur im Rettungsdienst und bei den Patientenfahrten sind die Plätze momentan belegt“, informiert Raubach. Zu ihrem Aufgabenbereich gehören unter anderem die pädagogische Begleitung der Mitarbeitenden sowie die Organisation der täglichen Abläufe im Büro sowie die Kommunikation mit den verschiedenen Einsatzstellen. Die neue Frau auf dieser Stelle ist gelernte Erzieherin und hat in Darmstadt Soziale Arbeit studiert. Praktische Erfahrung hat Lena Raubach in der Schulsozialarbeit, aber auch in stationären Wohnformen und der ambulanten Hilfe gesammelt. Als Zusatzqualifikation bringt sie eine Ausbildung als Systemische Familientherapeutin mit. Ebenso ist die Odenwälderin als Entspannungspädagogin ausgebildet. Von Vorteil bei der neuen Stelle ist ihre Erfahrung im Coaching- und Supervisionsbereich. Interessenten melden sich unter Tel. 06062 / 607-96 oder der E-Mail: freiwilligendienste@drk-odenwaldkreis.de.