Rotes Kreuz passt seine Corona-Testzentren den aktuellen Gegebenheiten an

Reduzierte Kostenerstattung und geringerer Bedarf verkleinert das Angebot

Die Testmöglichkeiten auf das Corona-Virus bleiben erhalten, doch passt das DRK die Vorhaltung seiner Angebote der derzeitigen Situation an. Dies bedeutet, dass ab Montag, dem 21. Juni, folgende Änderungen gelten:

Das Testzentrum in der Kreisstadt bleibt vorerst weiterhin vollumfänglich geöffnet. So sind für die Bürgerinnen und Bürger Testungen für erforderliche Anlässe problemlos möglich. Da die Umstellungen  zu etwas längeren Wartezeiten führen können, bittet das Rote Kreuz im Vorfeld um Nachsicht. Hintergrund der Maßnahmen sind die in den Medien bereits publizierten Veränderungen im Bedarf und der Kostenerstattung für die erbrachten Leistungen.

Weitere Infos und Terminbuchungen unter: www.testzentrum-odw.de