Spenden sie für Afrika

Neue DRK-Rettungswache in Oberzent-Beerfelden

Feierstunde zur Eröffnung – „Verbesserung der Notfallversorgung im Odenwaldkreis“

Freuen sich: Repräsentanten des Odenwaldkreises, der Stadt Oberzent und des DRK vor der neuen Rettungswache in Oberzent-Beerfelden. Zur Eröffnungsfeier sind gekommen (von links nach rechts): DRK-Ehrenvorsitzender Konrad Bäumle, DRK-Kreisgeschäftsführer Holger Wießmann, DRK-Vorstandsvorsitzender Georg Kaciala, Bürgermeister Christian Kehrer, Kreisbeigeordneter Dr. Michael Reuter, der hessische DRK-Präsident Norbert Södler und Dr. Bernhard Krakowka, Ärztlicher Leiter Rettungsdienst Odenwaldkreis. © Stefan Toepfer / Kreisverwaltung

Der Odenwälder Kreisverband des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) hat in Oberzent-Beerfelden am 12.11.2108 eine neue Rettungswache übergeben. In der Feierstunde verwies der Kreisbeigeordnete Dr. Michael Reuter angesichts stetig steigender Einsatzzahlen auf die Notwendigkeit der neuen Wache: „Mit ihr wird den veränderten Anforderungen Rechnung getragen.“

Der Odenwaldkreis ist für die Organisation des Rettungsdienstes verantwortlich und hat das DRK damit beauftragt, die rettungsdienstlichen Leistungen zu erbringen. Der Ärtzliche Leiter Rettungsdienst Odenwaldkreis, Dr. Bernhard Krakowka, legte dar, dass es im Odenwaldkreis Jahr für Jahr im Schnitt fünf Prozent mehr rettungsdienstliche Einsätze gebe. Zugleich müsse nach wie vor gewährleistet werden, dass die Einsatzkräfte innerhalb von zehn Minuten vor Ort seien. „Diese in Hessen geltende Hilfsfrist ist die strengste in ganz Deutschland.“ Daher sei die neue Wache erfoderlich. „Sie trägt zur Verbesserung der Notfallversorgung im Odenwaldkreis bei.“ Insgesamt gibt es im Odenwaldkreis zehn Rettungswachen.

Die neue Wache liegt an der Hirschhorner Straße in Beerfelden und ist nahezu für das ganze Stadtgebiet von Oberzent zuständig. Die Gesamtkosten für den Bau lagen bei 530.000,00 Euro, wie der Vorstandsvorsitzende des DRK-Kreisverbandes, Georg Kaciala, sagte. Es sei ein optimales, zweckmäßiges und schönes Funktionsgebäude entstanden.

Eine zweite Rettungswache des DRK im Stadtgebiet von Oberzent steht in Hetzbach. Diese deckt vor allem das Marbachtal bis nach Hiltersklingen und das Gebiet um den Krähberg ab. Das bisher als Rettungswache dienende DRK-eigene Gebäude an der Mümlingtalstraße in Beerfelden wird demnächst in seiner Nutzung umgewidmet, möglicherweise für den Patientenfahrdienst des DRK.