Spenden sie für Afrika

Rettungsdienst/Krankentransport

Rettungswagen des DRK Odenwaldkreis e.V.

Was tun im Notfall? Ob Herzinfarkt oder Schlaganfall, Sturz von der Leiter oder Verkehrsunfall – immer geht es darum, schnell und professionell Hilfe zu leisten. Dabei sind alle gefragt: Die Ersthelfer vor Ort, die Mitarbeiter des Rettungsdienstes und das Personal im Krankenhaus. Der DRK-Kreisverband Odenwaldkreis setzt sich gemeinsam für sicheres Handeln im Notfall ein.

9+1 Standorte im Odenwald

Der DRK-Rettungsdienst Odenwaldkreis betreibt 9 Rettungswachen sowie einen Notarztstandort. Rund um die Uhr sind die Rettungssanitäter,  Rettungsassistenten, Notfallsanitäter und Notärzte schnell vor Ort und leisten notfallmedizinische Hilfe bis hin zur professionellen Übergabe im Krankenhaus. Auch der qualifizierte Krankentransport gehört zum Aufgabenspektrum. In Kooperation mit der AkaMed (Heppenheim/Bergstraße) werden die Mitarbeiter jährlich fortgebildet, um das hohe, notfallmedizinische Niveau sicherzustellen.

Darüber hinaus unterstützt der Kreisverband den Rettungsdienst mit einer Verstärkungsgruppe Rettungsdienst (VRD), einer Schnelleinsatzgruppe (SEG) und weiteren Einheiten MANV (Massenanfall von Verletzten), um Versorgungsengpässe zu vermeiden.

Moderne Technik im Dienst der Menschlichkeit

Viele Verbesserungen konnten realisiert und gute Arbeitsbedingungen für über 100 Mitarbeiter geschaffen werden. Ein Fuhrpark mit 21 Fahrzeugen, darunter 14 Rettungswagen (RTW), 2 Krankentransportwagen (KTW), 2 Notarzteinsatzfahrzeuge (NEF), 1 Fahrzeug für den Leitenden Notarzt und Organisatorischen Leiter und 2 Logistikfahrzeuge, sind im Einsatz. Moderne Gerätetechnik sorgt für einen hohen Leistungsstandard und optimale Wirtschaftlichkeit.

Eine große Herausforderung, unternehmerisches Handeln mit Menschlichkeit zu verbinden. Eine qualitativ hochwertige fachliche Leistung in Partnerschaft mit den Ärzten steht bei uns im Mittelpunkt. Genauso wichtig ist uns ein menschliches und patientenorientiertes Verhalten im Einsatzdienst.

Unsere Leistungen

  • Öffentlicher Rettungsdienst
  • Ausbildung zum Rettungssanitäter (m/w)
  • Ausbildung zum Notfallsanitäter (m/w)
  • Zusammenarbeit mit dem Katastrophenschutz
  • Betreuung von Großveranstaltungen

DRK Rettungsdienst Odenwaldkreis in Zahlen

  • Mitarbeiter/innen: 110
  • Plätze für Freiwilliges Soziales Jahr und Auszubildende: 25
  • Fuhrpark:
    • Rettungswagen als Mehrzweckfahrzeuge: 14
    • Krankentransportwagen: 2
    • Notarzteinsatzfahrzeuge: 2
    • Logistikfahrzeuge: 2
    • Führungsfahrzeug: 1
  • Einsätze 2018:
    • Notarzteinsätze: 2.714
    • Rettungsdiensteinsätze und Krankentransporte: 13.946
    • Gesamteinsätze: 16.660
    • Kilometerleistung aller Einsatzfahrzeuge: 608.697 km

Standorte

Unsere Rettungswachen befinden sich in:

  • Erbach (3)
  • Beerfelden
  • Beerfelden/Hetzbach
  • Brensbach/Nieder-Kainsbach
  • Reichelsheim/Gersprenz
  • Höchst
  • Breuberg/Neustadt
  • Bad König/Etzen-Gesäß

Unsere Fahrzeuge

Ihre Ansprechpartner bei Fragen zum Bereich Rettungsdienst/Krankentransport:

Andreas Zellmann
Andreas Zellmann
Leiter Rettungsdienst
06062 607-31
andreas.zellmann@drk-odenwaldkreis.de
Marco Weyrich
Marco Weyrich
Stellvertretende Rettungsdienstleitung
Beauftragter für Medizinproduktesicherheit
06062 607-22
mpg@drk-odenwaldkreis.de
Mark Trautmann
Mark Trautmann
Stellvertretende Rettungsdienstleitung
Verantwortlicher Praxisanleiter Rettungsdienst
06062 607-22
mark.trautmann@drk-odenwaldkreis.de
Bastian Zellmann
Bastian Zellmann
Stellvertretende Rettungsdienstleitung
Praxisanleiter Rettungsdienst
06062 607-22
bastian.zellmann@drk-odenwaldkreis.de
Heiko Rebscher
Heiko Rebscher
Sachbearbeiter Rettungsdienst
06062 607-14
heiko.rebscher@drk-odenwaldkreis.de