Spenden sie für Afrika

Geschäft für Gebrauchtmöbel schließt seine Pforten

Rotes Kreuz muss Arbeitsprojekt Picobello aufgeben

Gute Möbel zu günstigen Preisen konnte man im Projekt Picobello des Odenwälder Roten Kreuzes erstehen. Dies ist nun Vergangenheit. Aus wirtschaftlichen Gründen muss die soziale Maßnahme beendet werden. © DRK-Odenwaldkreis/Michael Lang

Es ist kein unbedingter Paukenschlag, da sich die Entwicklung langsam abgezeichnet hatte, doch ist die Schließung des DRK-Arbeitsprojektes Picobello allemal einen Trommelwirbel wert. Und dies in zweierlei Hinsicht.

So bedauert Dagmar Emig-Mally, Hauptabteilungsleiterin Soziale Dienste, zu Recht das Ende dieser Maßnahme und verweist auf die marktbedingte Konkurrenz und vom Gesetzgeber gewollte politische Reformen auf dem Arbeitsmarkt, welche der Einrichtung die notwendige Wirtschaftlichkeit entzogen haben.

Andererseits klebt auf dem Aus aber auch ein kleines Trostpflaster:

So lädt das Rote Kreuz am Freitag, dem 6. Dezember, bevor die Pforten endgültig verriegelt werden, alle Kundinnen und Kunden zu Kaffee und Kuchen ein, was als Dank an deren Treue verstanden werden darf. Ebenso bedankt sich das Leitungsteam bei allen beteiligten Partnern im zugehörigen Netzwerk, wie dem Odenwaldkreis, den hauptamtlichen Mitarbeitern sowie jenen, die über das Kommunale Jobcenter (KJC) im Picobello tätig waren und allen anderen.

Vor 15 Jahren aus der Taufe gehoben, verstand sich diese gut angenommene Initiative mit ihren gebrauchten Gegenständen zur Einrichtung einer Wohnung als willkommene Handreichung für Langzeitarbeitslose. Diese konnten erneut eine Struktur im Hinblick auf eine feste Beschäftigung fassen und sich vorbereitend ins Berufsleben einfühlen. Bis zu 20 Arbeitssuchende fanden in diesem etwas anderen Möbelhaus ihre Orientierung und einen Wegweiser in die Zukunft. Oft diente Picobello somit als verlässliches Sprungbrett zum sogenannten ersten Arbeitsmarkt. Des Weiteren war der Second-Hand-Shop in Sachen Einrichtung eine Möglichkeit für Menschen mit schmalem Geldbeutel, um wertige Waren zu erstehen.

Doch zurück zum Trommelwirbel: Ab Freitag, dem 29. November, locken werktags von 10 bis 18 Uhr in der Werkstraße 7a in Bad König interessante Rabattaktionen, wobei man sicherlich manch schönes Schnäppchen ergattern kann.

Damit verabschiedet sich das Projekt Picobello, wünscht ein frohes Weihnachtsfest sowie ein glückliches und gesundes neues Jahr.