Spenden sie für Afrika

DRK-Film- und Gesprächsabend über Trauerarbeit und Totenfotografie

Am 27. Februar 2019 um 18.00 Uhr veranstalten die Selbsthilfegruppen des DRK-Odenwaldkreises im DRK-Selbsthilfezentrum in Erbach eine Gratis-Filmvorführung der Dokumentation

„Trauern heißt lieben – Totenfotograf Martin Kreuels und seine Kinder“

von Annette Wagner mit anschließendem Publikumsgespräch.

Martin Kreuels war Wissenschaftler und eigentlich ein rationaler Mensch – bis seine Frau an Krebs verstarb und der Witwer mit vier kleinen Kindern zurückblieb. Sein fünfjähriger Sohn Anton machte spontan ein Foto von seiner Mama auf ihrem Totenbett. „Sie ist doch gleich weg!“ Das letzte Porträt von Heike Kreuels blieb der Familie – und es sollte viel bewirken. Mancher Besucher empfand das vom Witwer zeitweise im Wohnzimmer aufgehängte Foto als pietätlos. Verletzt es wirklich Respekt und Ehrfurcht einem Toten gegenüber, ihn auf dem Sterbebett zu fotografieren? Seit einigen Jahren kommen Verstorbenen-Fotografien wieder in Mode. „Warum?“, fragte sich Filmemacherin Annette Wagner – und spürte dem anhand der ungewöhnlichen Geschichte der Familie Kreuels nach.

Martin Kreuels und Regisseurin Annette Wagner sind am Abend anwesend, um von ihren Erfahrungen im Umgang mit Tod und Trauer – nicht nur während der Dreharbeiten – zu berichten. Im anschließenden Publikumsgespräch besteht die Möglichkeit, Fragen zu stellen.

Die Veranstaltung findet in den Räumlichkeiten des DRK-Selbsthilfezentrums in Erbachh statt. Karten- sowie Sitzplatzreservierungen werden nicht entgegengenommen. Es empfiehlt sich eine rechtzeitige Ankunft. Dank der großzügigen Unterstützung der AOK Hessen kann die Veranstaltung für Besucher kostenfrei angeboten werden.

Trauerkreis für Männer

Der Abend dient dazu, den „Trauerkreis für Männer“ der DRK-Selbsthilfegruppen im Odenwaldkreis bekannter zu machen, dessen Leitung und Organisation der „Totenfotograf“, aber eben auch Vater und Witwer, Martin Kreuels, übernimmt.

Das nächste Treffen findet am Montg, 04 März 2019 von 18.00 bis 19.30 Uhr im Selbsthilfezentrum des DRK-Kreisverbandes Odenwaldkreis, Bahnstraße 43, 64711 Erbach, statt, ab dann immer am ersten Montag im Monat zur selben Uhrzeit.

Veranstaltungsort:
DRK-Selbsthilfezentrum (im DRK-Haus Erbach)
Bahnstraße 43, 64711 Erbach

Kontakt, Presseanfragen: Friedel Weyrauch

E-Mail: selbsthilfe@drk-odenwaldkreis.de

Telefon: 06062-607 60 und 0162 257 8112

Bildmaterial für Presseberichterstattung zum Download:

http://selbsthilfe.drk-odenwaldkreis.de/wp-content/tmp/DRK-Filmabend_Trauer-Bilder.zip

Bei Verwendung des nur für redaktionelle Zwecke bereitgestellten Bildmaterials bitte Quelle angeben: © Annette Wagner