Spenden sie für Afrika

Sparkassenstiftung fördert DRK-Rettungshundestaffel

Die Aufnahme entstand im DRK-Heim Reichelsheim und zeigt von links Staffelleiterin Daniela Kerner, Hundeführer Bernd Harth, DRK-Kreisvorsitzenden Georg Kaciala, Stiftungsgeschäftsführerin Heike Zink und den stellvertretenden Staffelleiter Bernd Quambusch. © Holger Wießmann / DRK

Mit einer Spende in Höhe von 5.000,00 Euro hat die Stiftung der Sparkasse Odenwaldkreis die Rettungshundestaffel der Odenwälder Rotkreuzorganisation finanziell unterstützt.

Die Rettungshundestaffel wurde zum 01.04.2017 gegründet und hat ihren Standort beim DRK-Ortsverein Reichelsheim, wo die Staffelmitglieder auch Bereitschaftsdienste leisten.

Wie Daniela Kerner, Staffelleiterin und Hundeführerin, informierte, verfügt die Staffel zur Zeit über 11 geprüfte Teams für die Flächensuche und 5 Teams für Trümmereinsätze. Weitere 11 Teams sind in Ausbildung, darunter 2 Mantrailer. Die Gesamtstärke der Staffel beträgt 23 Personen.

Eingesetzt wird die Rettungshundestaffel, so stellvertretender Staffelleiter Bernd Quambusch, immer dann, wenn eine Person vermisst wird und man einen kleinen Hinweis darauf hat, wo sich die Person aufhalten könnte. „Ein Hund kann eine Menschenkette von ca. 50 Personen ersetzen und ist daher ein sehr erfolgreiches Einsatzmittel“, ergänzt Hundeführer Bernd Harth die Ausführungen.

DRK-Kreisvorsitzender Georg Kaciala, der die Spende von Heike Zink, Geschäftsführerin der Sparkassenstiftung im Odenwaldkreis, entgegennahm, zeigte sich erfreut, dass die Gründung der Rettungshundestaffel auch bei den Sparkassenverantwortlichen eine hohe Wertschätzung erfährt. „Insbesondere die Kosten für Fahrzeug, Dienstkleidung und Ausrüstung waren nicht unerheblich. Dennoch sind wir froh, einen solchen Aktivposten in unseren Reihen zu haben und bereits im Odenwaldkreis durchgeführte Einsätze zeigen, dass es von uns die richtige Entscheidung war, eine Rettungshundestaffel zu gründen!“, so der Vorsitzende.

Heike Zink, Geschäftsführerin der Stiftung der Sparkasse Odenwaldkreis, erinnerte an die Gründung der Stiftung vor über 20 Jahren und daran, dass sich die Stiftung mit vielfältigen Projekten im Odenwakdkreis sowie mit eigenen Initiativen und Förderpreisen als starker Partner etabliert hat. In dieser Zeit konnten Fördermittel von über 1,6 Millionen Euro in den Bereichen Kunst, Kultur, Bildung und Wissenschaft sowie Umwelt und Soziales zur Verfügung gestellt werden. „Damit ist die Stiftung der Sparkasse der bedeutsamste Förderer der gesellschaftlichen Infrastruktur im Odenwaldkreis. Unser stifterisches Handeln ist geprägt von der Verbundenheit mit den Menschen vor Ort und der Verantwortung, die wir in der Region übernehmen“, so die Geschäftsführerin.