Spenden sie für Afrika

Netzwerktreffen der »Liga der Freien Wohlfahrtspflege im Odenwaldkreis«

Liga der Freien Wohlfahrtspflege im Odenwaldkreis als Netzwerkpartner sozialer Einrichtungen

Die Aufnahme zeigt die Teilnehmer/innen der Liga-Rundreise zu sozialen Einrichtungen im Odenwaldkreis. © Rosi Geist / DRK

Neue Kontakte und Informationen sowie Diskussionen standen im Mittelpunkt einer von der Liga der Freien Wohlfahrtspflege im Odenwaldkreis organisierten Rundreise für die Beschäftigten der Ligaverbände und der im sozialen Bereich des Odenwaldkreises tätigen Mitarbeiter. Mit 19 teilnehmenden Personen war die Veranstaltung sehr gut besucht.

Vertreten waren mehrere Mitarbeitende des DRK-Suchthilfezentrums, von verschiedenen Beratungsstellen des Diakonischen Werks Odenwald, von der AWO-Beratungsstelle im Stockheimer Ring, aus dem Landratsamt, von der Integra, vom Gesundheitsamt, vom Zentrum für Seelische Gesundheit sowie vom Paritätischen Selbsthilfebüro und von der Diakoniestation Breuberg.

Rundreise für den »Durchblick«

Die meisten von ihnen kennen sich gut im Odenwaldkreis mit seinen sozialen Einrichtungen aus, aber Einrichtungen und auch ihre Angebote ändern sich gelegentlich. Personalwechsel im eigenen Haus oder bei anderen, tun das Übrige dazu, so dass man dann doch nicht so genau durchblickt. Da ist es immer gut, wenn man weiß, wo wer welche Hilfe bekommt und genau dazu sollte die Rundreise dienen.

Auf dem Programm standen Besichtigungen der Sozial- und Wohnsitzlosen-Beratungsstelle in Michelstadt-Stockheim, des Pflegestützpunktes des Odenwaldkreises im Landratsamt, ein Besuch der Suchtberatungsstelle im Suchthilfezentrum des DRK-Kreisverbandes, des Sozialpsychiatrischen Dienstes beim Gesundheitsamt des Odenwaldkreises sowie bei den Sozialen Diensten der Psychiatrie im Zentrum für Seelische Gesundheit im Gesundheitszentrum Odenwaldkreis.

Vorbereitet und begleitet im Auftrag des Ligavorstandes, wurde das Netzwerktreffen von Bärbel Simon, die als Leiterin des Diakonischen Werks Odenwald im Ligavorstand vertreten ist.

„Für mich ist das eine neue Erfahrung, die ich aus anderen Kreisen nicht kenne.“ – Christin Rößler, Selbsthilfebüro des DPWV

Letztendlich waren sich alle Teilnehmenden darin einig, dass die Veranstaltung eine Bereicherung für die soziale Arbeit im Odenwaldkreis darstellte, da sich die sozialen Institutionen zusammenfinden, Hand in Hand arbeiten, sich vernetzten. „Für mich ist das eine neue Erfahrung, die ich aus anderen Kreisen nicht kenne“, so Christin Rößler vom Selbsthilfebüro des DPWV.

Liga der Freien Wohlfahrtspflege

Bei der Liga der Freien Wohlfahrtspflege im Odenwaldkreis handelt es sich um einen Zusammenschluss der fünf im Odenwaldkreis vertretenen Wohlfahrtsverbände Arbeiterwohlfahrt, Caritas, Deutsches Rotes Kreuz, Diakonisches Werk und Paritätischer Wohlfahrtsverband.

Die Wohlfahrtsverbände haben in Deutschland eine lange Tradition und treten anwaltschaftlich für benachteiligte Menschen ein. Außerdem koordiniert die Liga die Aktivitäten zwischen den Verbänden und fungiert als Ansprechpartner für Politik und Verwaltung. Die Liga ist angebunden an die Liga der Freien Wohlfahrtspflege in Hessen e.V.

Mehr Informationen unter: www.liga-hessen.de

���������������������������������������������������������